Saltimbocca vom Steinbutt

Saltimbocca vom Steinbutt

„Spring in den Mund“, so die Bedeutung von Saltimbocca. Dieser Steinbutt tut nichts lieber, als zusammen mit würzigem Schinken und wildem Salbei Ihren Gaumen zu erfreuen. Dazu passen kleine Kartoffeln.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

  2. Die frischen Steinbuttfilets (à 180 g) waschen, abtrocknen und rundum mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Die Salbeiblätter waschen und abtrocknen. Je zwei Scheiben Schinken (bevorzugt Parmaschinken) überlappend nebeneinander legen. Die Fischfilets mit jeweils zwei Salbeiblättern in den Schinken wickeln. Dabei die Ecken einschlagen. Die Fischpakete in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Das Ei verquirlen und die Fischfilets vorsichtig darin wenden. Zum Schluss die Filets in den Semmelbröseln wenden. In einer Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten kurz anbraten. Im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 8 Minuten weiter garen.

  4. Währenddessen die großen Salbeiblätter in einer Pfanne mit Öl frittieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

  5. Saltimbocca vom Steinbutt nach dem Backen auf vorgewärmten Tellern anrichten. Frittierte Salbeiblätter darauf setzen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München