Steinbeißer Wellington mit Pilzen im Blätterteig

Steinbeißer Wellington mit Pilzen im Blätterteig

Wellington beschreibt die Zubereitungsart im Blätterteigmantel und passt zu Fisch vorzüglich. Das Garen mit Pilzen und Kräutern verleiht dem Steinbeißer ein besonderes Aroma.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Das frische Steinbeißerfilet waschen, abtrocknen und eventuell noch vorhandene Gräten entfernen. Den Fisch in vier Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Butterschmalz auf beiden Seiten kurz anbraten und abkühlen lassen.

  2. Den Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und acht Quadrate zurechtschneiden, die an allen vier Seiten etwa 1 cm länger sind als die Fischfilets.

  3. Die Schalotten schälen und fein würfeln, in einer Pfanne mit heißer Butter glasig dünsten. Die Pilze putzen, sehr fein würfeln, zu den Schalotten geben und so lange anschwitzen, bis ihre Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Dabei regelmäßig umrühren. Pilze abkühlen lassen.

  4. Die Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen und sehr fein hacken. Die Thymianblätter vom Zweig streifen und mit Rosmarin, Pilzen, und Frischkäse mischen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

  5. Den Blätterteig etwas ausrollen. Vier Teigquadrate dünn mit Eigelb bestreichen. Etwas Pilz-Frischkäsecrème darauf verteilen. Dabei die Ränder aussparen. Je ein Stück Steinbeißer auf die Crème setzen und die restliche Crème darum herum verteilen. Mit je einem Blätterteigquadrat bedecken und die Ränder fest zusammendrücken. Zur Dekoration aus dem restlichen Blätterteig vier Herzen, Pilze oder Sterne ausstechen und mittig auf den Blätterteigtaschen platzieren. Zur Weiterverarbeitung Blätterteig niemals kneten, sondern Reststücke übereinander legen und dann ausrollen. Die Blätterteigtaschen dünn mit Eigelb bestreichen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.

  6. Nach dem Backen auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München