Steinbeißer al limone

Steinbeißer al limone

Was passt besser zusammen als Fisch und Zitrone? Mit diesem Rezept zaubern Sie eine herrlich frische Zitronensoße, die den zarten Fischgeschmack abrundet und höchsten Genuss bereitet.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Das frische Steinbeißerfilet waschen, abtrocknen und in vier Portionen teilen.

  2. Die Zitronen (bevorzugt Bio) heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale einer Zitrone fein abreiben, die Zitrone halbieren und auspressen, den Saft auffangen. Die zweite Zitrone in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und pressen, mit Olivenöl (bevorzugt fruchtiges Olivenöl) und Zitronenabrieb verrühren und eine flache Auflaufform damit einfetten.

  3. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Das Steinbeißerfilet mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Die Schalotten schälen und grob hacken.

  4. Die Fischfilets in einer Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten kurz anbraten und in die gefettete Auflaufform setzen. Danach in derselben Pfanne die Schalotten andünsten und mit Weißwein, Zitronensaft und Fischfond ablöschen. Den Fond zu den Fischfilets in die Auflaufform geben, die Zitronenscheiben darauf legen und die Filets im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 10 Minuten garen.

  5. Nach dem Garen den Fond in einen Topf gießen, aufkochen lassen und auf die Hälfte reduzieren, währenddessen die Fischfilets warm halten. Den Fond anschließend durch ein Sieb gießen und zusammen mit den Fischfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München