Mini-Rouladen vom Skrei

Mini-Rouladen vom Skrei

Überraschen Sie Ihre Gäste mit dieser Vorspeise, in der sich Skrei, Garnelen und Krebse aus Norwegen zu einer köstlichen Roulade nach japanischer Art zusammenfinden. Ganz einfach und doch garantiert ein Erfolg.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Den Skrei mit Salz gut einreiben, in Haushaltsfolie wickeln und für 4–5 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

  2. Von den Taschenkrebsen das Fleisch entnehmen, zusammen mit einigen geschälten Garnelenschwänzen aus Norwegen grob hacken. Alles in eine Schüssel füllen. 

  3. Mit dem Quark, geschnittenen Zwiebeln und gehacktem Dill vermischen. Die Konsistenz muss leicht cremig sein. Salzen, pfeffern und den Zitronensaft hinzufügen.

  4. Den Skrei der Länge nach in 3 mm feine Streifen schneiden. Die Skreistreifen um kleine Portionen der Schalentier-Mischung wickeln und die Mini-Rouladen auf Vollkornbrotscheiben legen.

  5. Die Mini-Rouladen mit etwas norwegischem Lachskaviar garnieren.

Tipp: Skrei gibt es immer nur von Januar bis Ostern. Sollten Sie keinen Skrei erhalten, verwenden Sie als Alternative norwegischen Kabeljau.