Sepia-Tagliatelle mit Seeteufel und Kürbissauce

Sepia-Tagliatelle mit Seeteufel und Kürbissauce

Eine Monti-e-Mare-Variation mit aromatischem Seeteufel und nussigem Butternut-Kürbis auf einem Bett von schwarzen Nudeln.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für die Sauce

Nudeln

Außerdem

Zubereitung

  1. Das frische Seeteufelfilet waschen und trocknen.

  2. Für die Sauce den Kürbis (bevorzugt Butternut-Kürbis) waschen, trocknen, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch erst in Spalten schneiden, dann würfeln. Schalotten- und Knoblauchwürfel in Olivenöl anschwitzen und mit Curry bestäuben. Mit Limettensaft und Gemüsefond ablöschen. Im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze rund 10 Minuten garen. Anschließend fein mixen und abschmecken.

  3. Den Fisch in acht Stücke teilen, mit Salz und weißem Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und den Fisch etwa 6 Minuten in einer Pfanne rundum in Butterschmalz braten.

  4. Die Nudeln (bevorzugt Sepia-Tagliatelle) in Salzwasser bissfest garen, abschütten und auf vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten. Die Sauce darüber geben, je zwei Seeteufelstücke pro Teller daraufsetzen, mit Chiliflocken bestreuen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München