Gefüllter Saibling im Speckmantel

Gefüllter Saibling im Speckmantel

Einer der edelsten Speisefische macht es sich in einem knusprigen Mantel aus Speck bequem und sorgt mit seiner Limetten-Kräuter-Füllung für einen würzigen Genuss.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für die Füllung

Zubereitung

  1. Die frischen Saiblinge (à 400 g) von außen und innen waschen, schuppen und abtrocknen.

  2. Für die Füllung Petersilie, Melisse und Salbei waschen, gut abtrocknen und die Blätter von den Stängeln zupfen. Dann grob hacken. Die Limette (bevorzugt Bio) heiß waschen, gut abtrocknen und vier Scheiben abschneiden, diese halbieren. Die Saiblinge mit je zwei halben Limettenscheiben, einem Lorbeerblatt und Kräutern füllen.

  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Zum Einwickeln der gefüllten Saiblinge jeweils 100 g Speck (bevorzugt durchwachsen) in Streifen nebeneinander legen, sodass diese sich überlappen. Den Saibling darauf legen und fest in den Speckmantel einwickeln, dann in einer Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten anbraten. Die Fische im Ofen etwa 8 Minuten weitergaren.

  4. Den Fisch auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

Tipp: Der gefüllte Saibling im Speckmantel lässt sich auch auf dem Grill zubereiten. Dazu die einzelnen Fische in vorher mit Öl eingefettete Fischgriller einspannen und von beiden Seiten etwa 5 Minuten grillen.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München