Flammkuchen mit Filet vom Seesaibling

Flammkuchen mit Filet vom Seesaibling

Der ist schneller weg, als Sie gucken können: Das feine Saiblingsfleisch harmoniert perfekt mit Schinken und Rucola und verleiht dem beliebten Flammkuchen neuen Glanz.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Teig

Außerdem

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Teig mit Knethaken oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Währenddessen das frische Fischfilet waschen, abtrocknen und in dünne Scheiben schneiden oder würfeln. Auch den Schinken fein würfeln. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls fein würfeln. Dann den Schmand mit Pfeffer, Schinken- und Zwiebelwürfeln verrühren. Schließlich den Rucola waschen, abtrocknen und klein schneiden.

  3. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Währenddessen den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen und die Schmandmischung darauf verteilen. Den Saibling darauf legen und den Flammkuchen auf mittlerer Schiene etwa 15 Minuten backen.

  4. Nach dem Backen den Rucola auf dem Flammkuchen verteilen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München