Seelachsfilet im Kokosmantel mit Kürbis-Pommes und Joghurt-Dip

Seelachsfilet im Kokosmantel mit Kürbis-Pommes und Joghurt-Dip

Raffiniert und trotzdem einfach: Hier kommen Fisch und Kürbis in verwandelter Form auf den Teller.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 3,5

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Dip

Außerdem

Zubereitung

  1. Die Seelachsfilets (à 180 g) kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, quer halbieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl und die Kokosraspeln jeweils auf einen Teller geben. Die Eier (Größe M) in einem tiefen Teller mit 2 EL Wasser gut verquirlen. Die Filets zuerst in Mehl wenden – überschüssiges Mehl gut abklopfen –, durch die verquirlten Eier ziehen, dann die Filets in den Kokosraspeln wenden, diese etwas andrücken. Die panierten Filets bis zu weiteren Verwendung kühl stellen.

  2. Für den Dip Mayonnaise und Joghurt in einer Schüssel verrühren. Die Paprikaschote entkernen, in kleine Würfel schneiden und untermischen. Mit Chiliflocken, fein geschnittener Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Für die Pommes den Kürbis (Butternut-Kürbis) in etwa 1 cm breite, unterschiedlich lange Stifte schneiden. Die Rosmarinnadeln vom Zweig streifen, fein hacken und mit dem Salz (bevorzugt Fleur de sel) mischen. Öl in einem großen Topf oder in einer Fritteuse auf 175 °C erhitzen. Die Kürbis-Stifte darin portionsweise im heißen Fett knusprig frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausheben, auf Küchenpapier legen und abtropfen lassen. In eine Schüssel füllen und mit dem Rosmarinsalz würzen.

  4. Für den Fisch das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Filets einlegen und darin auf beiden Seiten jeweils 3 Minuten goldbraun und knusprig braten. Die Seelachsfilets mit den Kürbis-Pommes auf vier Tellern anrichten und den Dip dazu reichen. Nach Belieben mit Limettenstücken garnieren.