Scholle im Speckmantel mit gratiniertem Spargel und (Süß-)Kartoffel-Wedges

Scholle im Speckmantel mit gratiniertem Spargel und (Süß-)Kartoffel-Wedges

Endlich Spargelzeit! Da kommt dieses Wohlfühlgericht gerade recht: Die Scholle wird in Baconscheiben verpackt und der Spargel mit Parmesan gratiniert. Dazu passen Süßkartoffeln mit ihrem nussig-süßlichen Geschmack besonders gut.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Kartoffel-Wedges

Spargel

Zubereitung

  1. Für die Kartoffel-Wedges den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. Die Kartoffeln waschen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. In einer Schüssel mit dem Öl und den Gewürzen mischen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech im Ofen auf der mittleren Schiene 40 Minuten (Süßkartoffeln nur 25–30 Minuten) garen.

  2. Für den Spargel reichlich Wasser zum Kochen bringen. Den Spargel schälen und mit 1 EL Butter, Salz, Zucker und Zitronensaft in den Topf geben. Etwa 15 Minuten leicht bissfest garen. Die übrige Butter zerlassen.

  3. Die frischen Schollenfilets ohne Haut (à 180 g) abspülen, trocken tupfen und teilen. Würzen, mit Dill (gehackt) bestreuen und fest in die Baconscheiben wickeln, eventuell mit Rouladennadeln oder Zahnstochern feststecken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin bei mittlerer Temperatur rundum 10 Minuten braten, der Speck darf ruhig ein wenig kross werden.

  4. Die Wedges nach der Garzeit zum Warmhalten auf die untere Backofenschiene schieben. Den Spargel in einer Auflaufform mit der zerlassenen Butter beträufeln und mit Parmesan bestreuen. Bei zugeschalteter Grillstufe im Backofen auf der oberen Schiene 5 Minuten gratinieren. Fisch, Spargel und Kartoffeln anrichten – zu den Kartoffeln nach Belieben Mayonnaise reichen.

"Rezepte mit weißem Spargel"