Törtchen vom Schellfisch

Törtchen vom Schellfisch

Ein raffiniertes und leckeres Gericht – ganz einfach im Muffinblech zubereitet!

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

  2. Den frischen Schellfisch waschen, abtrocknen und würfeln. Die Zuckerschoten waschen, putzen und diagonal in Rauten schneiden, anschließend in kochendem Salzwasser bissfest garen und danach in Eiswasser abschrecken. Das Selleriegrün waschen, abtrocknen, die Blätter abzupfen und fein hacken.

  3. Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und zwölf Quadrate mit einer Seitenlänge von 12 cm schneiden. Überschüssigen Blätterteig nie verkneten, sondern immer übereinander legen. Nur so bleibt die Struktur des Teiges erhalten. Die Quadrate in die Mulden eines Muffinblechs legen, sodass diese völlig mit Teig ausgekleidet sind. Das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren und die überstehenden Blätterteigecken dünn mit Eigelb bestreichen.

  4. Eier und Schlagsahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Fischwürfel, Zuckerschoten und Sellerie vermischen, in die Blätterteigmulden füllen und mit der Ei-Sahne-Masse übergießen. Die Flüssigkeit sollte etwa 1 cm unter dem Rand der Mulde stehen. Eine feuerfeste Form mit Wasser füllen und auf den Backofenboden stellen. Die Törtchen auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen.

  5. Nach dem Backen die Tür des Backofens einen Spalt breit öffnen und die Törtchen etwa 5 Minuten ruhen lassen. Danach vorsichtig aus der Form lösen und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München