Überbackenes Rotbarschfilet auf Fenchelgemüse

Überbackenes Rotbarschfilet auf Fenchelgemüse

Lecker, leicht zubereitet und gesund: Fenchel ist ein vielseitiges Gemüse, das nicht nur zu Tee verarbeitet werden kann, sondern auch zu tollen Beilagen, die jeden Fisch veredeln.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für die Sauce

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

  2. Den frischen Fisch kalt abbrausen und gut abtrocknen. In vier Portionen teilen.

  3. Fenchelknolle und Frühlingszwiebeln waschen und abtrocknen. Den Fenchel halbieren und in dünne Scheiben schneiden, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Karotte und Schalotten schälen, anschließend die Karotte in Stifte schneiden und die Schalotten achteln.

  4. Fenchel, Karotte und Schalotten nacheinander in einer Pfanne mit heißer Butter anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform buttern und zuerst den Fenchel hineingeben, darauf die Karotten und die Zwiebeln und zum Schluss die Frühlingszwiebeln. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen und obenauf setzen.

  5. Für die Sauce die Butter zerlassen und das Mehl einrühren. Mit Fond und Schlagsahne auffüllen, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und geriebener Zitronenschale abschmecken und bei ständigem Rühren etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend die Sauce abkühlen lassen (unter 65 °C). Die Eigelbe verquirlen und etwas von der abgekühlten Sauce hineinrühren. Danach das Eigemisch in die Sauce rühren und diese über die Fischfilets und das Gemüse gießen.

  6. Im Backofen für etwa 20 Minuten backen. In der Form servieren und erst am Tisch auf warmen Tellern anrichten.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München