Rotbarsch und marinierter Spargel en papillote mit Chili-Tofu-Würfeln

Rotbarsch und marinierter Spargel en papillote mit Chili-Tofu-Würfeln

Ein herrliches leichtes Gericht mit Wow-Effekt beim Auspacken.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Spargel

Tofu

Zubereitung

  1. Lauch (Porree) und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die zwei großen Karotten schälen und in feine Julienne schneiden, die Spitzpaprika entkernen und in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel mit Saft und abgeriebener Schale einer Bio-Limette mischen und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

  2. Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft) vorheizen. Jeweils ein Viertel des Gemüses auf ein Stück Alufolie geben und jeweils 1 frisches Rotbarschfilet (à 180 g, abgespült und trocken getupft) darauflegen. Würzen, jeweils 1 EL Kräuterbutter in Flöckchen daraufsetzen und mit rosa Pfefferbeeren bestreuen. Die Folienenden locker über dem Fisch fassen und die Enden fest verzwirbeln. Im Ofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.

  3. Den Spargel schälen, halbieren oder dritteln. Die übrigen Zutaten in einem Topf aufkochen und den Spargel zugeben. 5 Minuten kochen, dann den Topf vom Herd ziehen und den Spargel 15 Minuten im Sud ziehen lassen. Für die Tofu-Würfel alle Zutaten bis auf Tofu und Chiliflocken in einem Topf mischen und aufkochen, den Tofu zugeben. 5 Minuten kochen, dann bei niedriger Temperatur 15 Minuten im Sud ziehen lassen.

  4. Die Päckchen mit dem Fisch auf Tellern anrichten und öffnen. Die Spargelabschnitte in einem Servierschälchen daneben anrichten. Die Tofu-Würfel dazugeben, mit Sud beträufeln und mit Chiliflocken bestreuen.

"Rezepte mit weißem Spargel"