Lorbeer-Rotbarsch mit Gemüsestroh

Lorbeer-Rotbarsch mit Gemüsestroh

Man muss kein 5-Sterne-Koch sein, um ein elegantes Menü zu zaubern. Dieses schnell und einfach zubereitete Gericht verwöhnt Auge und Gaumen gleichermaßen.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für das Gemüse

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen.

  2. Das frische Rotbarschfilet waschen, abtrocknen und in vier Stücke schneiden, rundum salzen und pfeffern und in eine mit etwas Olivenöl gefettete Auflaufform legen. Thymian und Melisse waschen und abtrocknen und zusammen mit den Lorbeerblättern neben den Fisch in die Auflaufform legen. Restliches Olivenöl sowie Noilly Prat (oder trockenen Weißwein) und Fischfond über den Fisch gießen. Die Auflaufform mit reißfester Aluminiumfolie bedecken und im Backofen auf mittlere Schiene etwa 20 Minuten garen.

  3. In der Zwischenzeit Karotten, Sellerie, Süßkartoffeln und Porree schälen beziehungsweise waschen und gut abtrocknen. Das Gemüse nacheinander in dünne Stifte von etwa 10 cm Länge und 2–3 mm Dicke schneiden. Das Öl (Pflanzenöl oder Kokosfett) zum Frittieren in einem großen Topf auf etwa 170 °C erhitzen.

  4. Das Gemüse sorten- und portionsweise in Speisestärke wenden und getrennt voneinander knusprig frittieren. Dabei darauf achten, dass das Gemüse nicht verbrennt und dadurch bitter wird. Das frittierte Gemüsestroh auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Erst kurz vor dem Anrichten mischen und mit Fleur de sel bestreuen.

  5. Die Fischfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten, das Gemüsestroh obenauf setzen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München