Fischsuppe mit Safran und Fenchel

Fischsuppe mit Safran und Fenchel

Miesmuscheln und saftiges Seeteufelfilet, aromatisiert mit Orangenschale und Fenchel – ein Genuss!

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Butter und 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Fein gehackten Fenchel, Knoblauch (durchgepresst) und den in Ringe geschnittenen Lauch darin bei mäßiger Temperatur unter gelegentlichem Rühren 5 Minuten anbraten, bis sie weich und leicht gebräunt sind.

  2. Tomaten (gehackt) und Weinbrand hinzufügen und 2 Minuten kräftig kochen lassen. Safranfäden (in etwas heißem Wasser eingeweicht), abgeriebene Schale von einer halben Bio-Orange, Lorbeerblatt, Fond und Kartoffeln (gewürfelt und 5 Minuten vorgegart) untermischen. Alles zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und Schaum abschöpfen. Zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Das Lorbeerblatt entfernen.

  3. In der Zwischenzeit restliches Öl und Wein in einem großen, tiefen Topf zum Kochen bringen. Muscheln (küchenfertig vorbereitet) mit beschädigter oder bereits geöffneter Schale aussortieren und wegwerfen (sie sollten keinesfalls verzehrt werden). Die übrigen Muscheln im Wein zugedeckt bei starker Hitze 2–3 Minuten garen, bis sie sich öffnen, dabei häufig durchrütteln. Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, aussortieren und wegwerfen. Die Garflüssigkeit abseihen und in die Suppe geben.

  4. Die Suppe salzen und pfeffern und erneut zum Kochen bringen. Den Seeteufel (in mundgerechte Stücke geschnitten) hineingeben und nach Reduzieren der Hitze zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen, bis er gerade gar ist. Die Muscheln hinzufügen und die Suppe nochmals bis fast zum Siedepunkt bringen. Die Suppe mit der gehackten Petersilie bestreut servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München