Makrele en Papillote

Makrele en Papillote

Fisch und Zitrone – eine klassische Kombination, schnell, einfach und lecker in Alufolie zubereitet.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Kräutermischung

Zubereitung

  1. Für die Kräutermischung Thymian, Rosmarin, Estragon, Petersilie, Oregano und Basilikum waschen, abtrocknen und die Zweige abstreifen. Die Kräuter anschließend mit einem scharfen Messer oder Wiegemesser fein hacken. Die Fenchelsamen mit dem Messerrücken oder in einem Mörser zerdrücken und zusammen mit den Lavendelblüten und dem Pfeffer mit der Kräutermischung verrühren.

  2. Die frischen, küchenfertigen Makrelenfilets (à 450 g) innen und außen waschen und gut abtrocknen. Die Zitronen (bevorzugt Bio) waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Die Schalotten schälen und achteln. Den Knoblauch schälen, pressen und mit dem Olivenöl verrühren.

  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Aus reißfester Alufolie vier Pakete falten und je zwei Zitronenscheiben mittig darauf legen. Die Makrelen mit je zwei weiteren Zitronenscheiben, Schalotten und Kräutern der Provence füllen und auf den Zitronen platzieren. Die Fische mit je zwei Prisen Fleur de sel bestreuen und die restlichen Zitronenscheiben und Kräuter auf den Makrelen verteilen. Je zwei Esslöffel Knoblauchöl über die Fische träufeln und die Pakete gut verschließen, sodass kein Saft heraustropfen kann. Etwa 15 Minuten im Ofen garen, anschließend sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München