Fish & Chips vom Lumb

Fish & Chips vom Lumb

Das feine, hummerähnliche Aroma des Lumbs und die selbst frittierten Kartoffelsticks machen aus einfachem Streetfood edle Häppchen.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Teig

Für die Chips

Außerdem

Zubereitung

  1. Das frische Lumbfilet waschen, trocknen und in handliche Stücke schneiden.

  2. Für den Ausbackteig Mehl und Backpulver mischen und sieben. Mit dem Bier (bevorzugt helles) zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte dickflüssig sein und eine zählflüssige Konsistenz haben. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und etwa 30 Minuten ruhen lassen.

  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Stifte schneiden. Damit sie nicht braun werden, die fertig geschnittenen Kartoffelstifte in kaltem Wasser einlegen. Erst kurz vor dem Frittieren abschütten und sehr gut abtrocknen.

  4. Das Sonnenblumenöl auf 180 °C erhitzen. Kartoffelstifte portionsweise rund 6 Minuten vorfrittieren. Auf Küchenkrepp ausgebreitet abtropfen lassen.

  5. Die Fischstücke mit Salz und Pfeffer würzen. Zuerst in Mehl wenden, dann durch den Bierteig ziehen und etwa 4 Minuten goldbraun im heißen Sonnenblumenöl frittieren. Dabei gelegentlich wenden. Den fertigen Fisch im Backofen warm halten, während die Kartoffelstifte portionsweise ein zweites Mal etwa 3 Minuten knusprig frittiert werden. Erst nach dem Frittieren salzen.

  6. Ausgebackenen Fisch und Kartoffelsticks möglichst heiß mit kleinen Gewürzgurken und Essig (bevorzugt Malzessig) servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München