Linsensuppe mit Loddetatar

Linsensuppe mit Loddetatar

East meets West: Dieses Gericht überzeugt durch die ebenso ungewöhnliche wie gelungene Kombination von orientalisch gewürzten roten Linsen und dem klaren Geschmack roher Lodde.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für das Tartar

Für die Suppe

Zubereitung

  1. Die frischen Loddefilets waschen und trocknen. Die Limette (bevorzugt Bio) heiß abwaschen, trocknen und die Schale dünn abreiben. Anschließend die Limette halbieren und auspressen. Den Schnittlauch waschen, trocknen und in dünne Ringe schneiden. Die Loddefilets zuerst in dünne Streifen, dann in Würfel schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen. Zum Schluss Schalottenwürfel, Schnittlauchröllchen und fruchtiges Olivenöl unterrühren und kurz im Kühlschrank durchziehen lassen.

  2. Währenddessen die Linsen kalt abbrausen. Karotten waschen, schälen und fein würfeln. Die Kardamomkapsel anquetschen. Schalotten und Knoblauch in Olivenöl anbraten, Karottenwürfel zufügen und kurz mitbraten. Gewürze darüber streuen und kurz mitrösten. Linsen und Gemüsefond zufügen, Topf schließen und bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren rund 15 Minuten garen. Suppe sehr fein pürieren und zum Schluss mit Limettensaft und Salz abschmecken.

  3. Kurz vor dem Servieren die Suppe nochmals aufkochen und in vorgewärmte tiefe Teller oder Suppenschalen füllen. Je einen Klecks Sahnejoghurt in die Mitte geben. Loddetatar nochmals abschmecken und mit zwei Esslöffeln vier große Nocken formen. Lodde-Tatar-Nocken auf dem Joghurt platzieren und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München