Hummer-Soufflé

Hummer-Soufflé

Ein Gourmetessen par excellence! Ein leichter Weißwein dazu macht dieses elegante Gericht perfekt.

Schwierigkeit Schwer
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Gefrorenen Hummer (à 600 g) über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen, dann waschen und trocken tupfen.

  2. Den Hummer etwa 4 Minuten in kochendem Salzwasser garen, sofern er nicht vorgegart ist. Kurz in Eiswasser abschrecken und mit einem großen Messer der Länge nach halbieren. Den Darm entfernen, die Scheren abtrennen und das Fleisch im Ganzen auslösen. Auch den Hummerschwanz auslösen und das gesamte Hummerfleisch fein würfeln.

  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und auf die unterste Schiene eine flache, mit Wasser gefüllte Auflaufform stellen.

  4. Die Förmchen mit 1 EL Butter fetten. Den Stangensellerie waschen, trocknen, putzen und klein schneiden, dann in der restlichen Butter andünsten. Mehl darüber stäuben und verrühren, mit Sahne und Zitronensaft ablöschen und unter Rühren aufkochen. Bei mittlerer Hitze 2 Minuten köcheln lassen. Das Paprikapulver (bevorzugt geräuchert) hineinrühren und etwas abkühlen lassen.

  5. Die Eier trennen. Eigelbe mit einem Schneebesen in die Sahne rühren. Das Hummerfleisch unterheben. Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und vorsichtig, aber zügig unter die Hummermasse heben, damit das Volumen erhalten bleibt. Soufflémasse in die Förmchen füllen. Die Förmchen in das Wasserbad im Backofen setzen und etwa 15 Minuten garen.

  6. Die fertigen Soufflés in den Förmchen servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München