Räucherlachsröllchen mit Zucchini und Lachsbutter

Räucherlachsröllchen mit Zucchini und Lachsbutter

Eine elegante Kombination aus verschiedenen Geschmackskomponenten und Texturen – und dabei so leicht zubereitet.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Batter

Zubereitung

Für die Röllchen:

  1. Von den Spargelstangen die oberen Enden abschneiden.

  2. In gesalzenem Wasser kochen, bis sie durch, aber noch im Ganzen sind.

  3. Mit kaltem Wasser abschrecken, zur Seite stellen.

  4. Den Zucchini waschen und mit einem Gemüsehobel oder einem Messer in dünne Streifen schneiden und einige Minuten über Dampf garen oder in gesalzenem Wasser kochen.

  5. Mit kaltem Wasser abschrecken. Die Zucchinistreifen in der Mitte quer durchschneiden, die Lachsscheiben auf deren Größe zuschneiden.

  6. Auf eine Scheibe Lachs einen Zucchinistreifen und in die Mitte eine Spargelspitze legen.

  7. Vorsichtig aufrollen. Mit den restlichen Röllchen ebenso verfahren.

Für die Butter:

  1. Die Butter muss weich sein. In eine Schüssel geben und mit dem gehackten Schnittlauch und Lachs vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. Die Mischung auf eine Frischhaltefolie oder Butterbrotpapier legen.

  3. Die Masse rollenförmig einwickeln, dabei leicht andrücken, damit eine zylindrige Form entsteht.

  4. Im Kühlschrank abkühlen lassen.

Anrichten:

  1. Die Röllchen auf einer Platte anrichten, seitlich etwas gehackten Schnittlauch verteilen, dazu die Lachsbutter und Toastbrot reichen.

  2. Als Vorspeise servieren.

  3. Die Röllchen können auch mit Zucchini und Spargel vom Grill zubereitet werden.

  4. Vor dem Servieren sollten Sie die Röllchen ein paar Minuten im Backofen anwärmen.

  5. Dazu gebratene oder gekochte Kartoffel reichen, die Sie in der Mitte durchgeschnitten und darauf ein Stück Lachsbutter gelegt haben.

"Kleine Delikatessen zu Ostern" "Rezepte mit Grünspargel"