Lachs in der Salzkruste

Lachs in der Salzkruste

Zu diesem französischen Festtagsgericht passen ein frischer Salat und etwas Weißbrot.

Schwierigkeit Schwer
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Kruste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. Den frischen Lachs, falls noch nicht geschehen, von Schuppen befreien und von innen und außen gut waschen. Die Kräuter ebenfalls waschen und trocken schütteln. Das Innere des Fisches mit Pfeffer würzen und die Kräuter in die Bauchhöhle legen.

  2. Für die Salzkruste die Eiweiße mit 50 ml kaltem Wasser verrühren und mit dem Meersalz mischen.

  3. Ein Backblech doppelt mit Backpapier auslegen. Ein Salzbett für den Fisch formen. Es sollte an jeder Seite rund 1 cm überstehen. Den Fisch darauflegen und mit dem restlichen Salz bedecken. Die Salzschicht mit den Händen vorsichtig andrücken und den Fisch zum Garen in die Mitte des Backofens schieben.

  4. Nach 60 Minuten ist der Fisch gar und kann aus dem Backofen geholt werden. Mithilfe des Backpapiers den Fisch auf eine große Servierplatte ziehen. Die Salzkruste darf dabei nicht beschädigt werden. Zum Öffnen der Kruste diese rundherum leicht anklopfen, vorsichtig anheben und neben den Fisch legen. Nun lassen sich die Fischfilets leicht von der Gräte lösen und direkt am Tisch auf Essteller verteilen.