Lachs-Cannelloni in Anissauce

Lachs-Cannelloni in Anissauce

Ein köstlich überbackener Lachs-Auflauf mit einer besonders würzigen Sauce als Feinschmecker-Highlight.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Nudeln

Für die Sauce

Zubereitung

  1. Das frische Lachsfilet waschen, trocken tupfen und von der Haut schneiden. Lachs würfeln und für 10 Minuten ins Gefrierfach legen. Dill waschen, trocknen und fein hacken. Lachswürfel mit der Sahne und etwas Salz sehr fein pürieren. Dill unterheben und die Lachsfarce mit einem Löffel oder Spritzbeutel in die Cannelloni-Tuben füllen. Cannelloni in eine gebutterte Form schichten.

  2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Butter in einem kleinen Topf auslassen, Mehl darüberstäuben und verrühren. Mit Fond (Gemüse- oder Fischfond) und Sahne ablöschen, aufkochen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren rund 10 Minuten köcheln lassen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Cannelloni gießen. Mozzarella in Scheiben schneiden, auf die Cannelloni legen und die Cannelloni im Backofen auf mittlerer Schiene rund 35 Minuten garen. Sobald die Oberfläche den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat, mit einem Stück Alufolie abdecken.

  3. In der Zwischenzeit für die Anissauce die reifen Tomaten mit kochend heißem Wasser übergießen, häuten, den Strunk entfernen und grob würfeln. Knoblauchzehen schälen und klein schneiden. Anissamen in einer Pfanne anrösten, Öl und Knoblauch zufügen und anschwitzen. Mit Anisbrand (z. B. Pastis, Pernod) ablöschen, Tomatenwürfel dazugeben und bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis die Tomaten weich sind und die Flüssigkeit fast vollständig verdunstet ist. Anis-Sugo pürieren, Kapern zufügen, abschmecken und zu den fertigen Lachs-Cannelloni servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München