Chinesische Spargelsuppe mit Königskrabbenfleisch

Chinesische Spargelsuppe mit Königskrabbenfleisch

Das feine süßliche Krabbenfleisch mit der milden Schärfe des Ingwers und dem kernigen Erdnussaroma ergibt ein Feuerwerk für Ihre Geschmacksknospen.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Gefrorene Königskrabbenbeine über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und danach wie frische verarbeiten. Die Königskrabbenbeine in kochendem Salzwasser etwa 8 Minuten garen. Sofort danach kurz in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Krabbenbeine aufschneiden, das Fleisch herauslösen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Den Spargel schälen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf den Geflügel- oder Gemüsefond aufkochen, eine Prise Zucker und eine Orangenscheibe (bevorzugt Bio) sowie die Spargelstücke hinzufügen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten ziehen lassen.

  3. Die Paprika vom Kerngehäuse befreien, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen, würfeln und zusammen mit der Paprika in einer Pfanne mit Erdnussöl andünsten. Mit Ingwer bestäuben und mit Sojasauce ablöschen. Zugedeckt etwa 2 Minuten garen.

  4. Paprika, Knoblauch und Königskrabbenfleisch mit dem Spargelsud mischen, mit Sambal Oelek und gegebenenfalls mit Salz abschmecken. In vorgewärmte, tiefe Teller oder Suppentassen füllen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München