Moqueca Capixaba von Klippfisch

Moqueca Capixaba von Klippfisch

Ein Nationalgericht Brasiliens nach Art der Region Bahia: Der schmackhafte Fischeintopf mit Kokos und Paprika wird ursprünglich im Tontopf gegart und passt perfekt zu aromatischem Reis.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Den getrockneten und gesalzenen Klippfisch 24 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Dabei das Wasser mehrmals wechseln. Anschließend den Fisch in kochendem Wasser etwa 5 Minuten kochen. Danach mit einer Gabel das Fleisch von der Gräte schieben.

  2. Die Limette (bevorzugt Bio) heiß waschen und abtrocknen. Die Schale fein reiben. Dann die Limette halbieren und pressen dabei den Saft auffangen. Den Knoblauch schälen und hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und hacken. Limettenschale, Knoblauch und Frühlingszwiebeln im Mörser zu einer Paste mahlen. Limettensaft und Olivenöl unterrühren und zusammen mit den ausgekühlten Fischstücken in einen Gefrierbeutel füllen. Den Beutel fest verschließen und den Inhalt gleichmäßig verteilen. Im Kühlschrank etwa 1 Stunde marinieren lassen.

  3. Währenddessen den Koriander waschen, trocken tupfen, Blätter zupfen und fein hacken. Die Paprika waschen, trocknen, in Ringe schneiden und die Kerne entfernen. Die Zwiebel schälen, würfeln und in einem Topf mit Olivenöl zusammen mit den Paprikaringen anbraten. Dabei gelegentlich umrühren. Die Kokosmilch zugießen und etwa 5 Minuten köcheln lassen.

  4. Nun das Fischfilet mitsamt Marinade mit in den Topf, vorsichtig umrühren und noch einmal 5 Minuten leicht köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehacktem Koriander bestreuen.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München