Suppe von Kaisergranat mit Knoblauchbaguette

Suppe von Kaisergranat mit Knoblauchbaguette

Diese delikate Gemüsesuppe überzeugt durch feines Kaisergranatfleisch und selbst zubereitetes Knoblauchbaguette jeden Gaumen.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für die Suppe

Für das Brot

Zubereitung

  1. Für die Suppe die Karotten schälen und grob zerkleinern. Den Stangensellerie waschen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Das klein geschnittene Gemüse in einem Topf mit Öl rundum anrösten. Tomatenmark zufügen und kurz mitrösten. Mit Cognac ablöschen, dann Fischfond oder Wasser zugießen. Den Thymian waschen und zusammen mit dem Lorbeerblatt ebenfalls in den Topf geben. Abschließend die frischen Kaisergranatschwänze darauf legen und die Suppe mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.

  2. Für das Knoblauchbaguette das Brot einmal längs und einmal quer durchschneiden, sodass vier gleich große Stücke entstehen. Die Baguettes mit der Schnittfläche nach unten in einer Pfanne mit heißem Olivenöl goldbraun rösten. Kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und längs halbieren. Mit der Schnittfläche über das geröstete Brot reiben.

  3. Nach dem Kochen zuerst die Schwänze aus der Suppe nehmen, aufbrechen und das Fleisch entnehmen, dieses auf vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten. Die Suppe zuerst durch ein Lochsieb, dann durch ein Haarsieb passieren. Dabei das Gemüse gut ausdrücken. Die fertig passierte Suppe mit geräuchertem Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Sahne abschmecken und gegebenenfalls erneut erhitzen. Anschließend über dem Kaisergranatfleisch geben und zusammen mit dem Knoblauchbaguette servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München