Skrei mit Speck und Erbsenpüree

Die Süße der Erbsen und der salzige Meeresgeschmack des Skreis harmonieren wunderbar miteinander. Erbsen sind in Deutschland eine sehr beliebte Beilage. Kein Wunder also, dass man Skrei hierzulande auch mit Erbsenpüree kombiniert.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben 1 5 3,33333

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Kartoffelpüree

Für die Sauce

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

  2. Den Skrei waschen, trocken tupfen, in vier Stücke schneiden und mit den Bacon-Scheiben bedecken. Auf ein Stück Alufolie legen und ca. 7 Minuten im Backofen garen.

  3. Die Erbsen in kochendem Wasser ca. 2 Minuten garen. Abtropfen lassen, 50 g Butter hinzufügen und das Ganze zu einem Püree verarbeiten. Anschließend salzen.

  4. Für die Zitronenbutter 150 g Butter in Würfel schneiden und bei schwacher Hitze in einem Topf zerlassen. Die gehackte Petersilie, Zitronenschale und das entrindete und in kleine Stücke geschnittene Weißbrot hinzufügen. So lange rühren, bis die Sauce glatt ist.

  5. Zum Servieren den Skrei auf ein Bett aus Erbsenpüree legen und mit etwas Zitronenbutter garnieren.

Tipp: Skrei gibt es immer nur von Januar bis Ostern. Sollten Sie keinen Skrei erhalten, verwenden Sie als Alternative norwegischen Kabeljau.