Skrei-Carpaccio mit Fenchel und Zitrone

Skrei-Carpaccio mit Fenchel und Zitrone

So beginnt jedes Menü hervorragend: die norwegische Vorspeise für Feinschmecker.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben 1 5 5

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für die Marinade

Zubereitung

  1. Den Fisch mindestens 2 Tage tiefgefrieren, damit evtl. Bakterien abgetötet werden.

  2. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Aus Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer eine Marinade erstellen und einen Tag ziehen lassen.

  3. Den Fisch aus dem Gefrierschrank nehmen und im Kühlen antauen lassen. Er sollte noch in leicht gefrorenem Zustand in dünne Scheiben geschnitten werden.

  4. Den Fenchel putzen, waschen und in sehr feine Streifen schneiden. Anschließend auf Teller anrichten.

  5. Den Fisch in dünnen Scheiben darauf legen und mit der Marinade marinieren. Etwa 1 Sunde an einem kühlen Ort stehen lassen und vor dem Servieren Raumtemperatur annehmen lassen. Mit frischen Kräutern garnieren.

  6. Dazu passt frisches Baguette.

Hinweis: Vorbereitungszeit: 2 Tage

Tipp: Skrei gibt es immer nur von Januar bis Ostern. Sollten Sie keinen Skrei erhalten, verwenden Sie als Alternative norwegischen Kabeljau.

"Carpaccio zu Ostern"