Kammmuscheln mit Blumenkohlcreme und gebräunter Butter

Kammmuscheln mit Blumenkohlcreme und gebräunter Butter

In der Pfanne gebratene Kammmuscheln mit Blumenkohlcreme und gebräunter Butter – eine geradezu unschlagbare Kombi. Die Butter wird dabei mit Schalotte, Knoblauch, Petersilie, Zitronensaft und Sojasauce verfeinert.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Gebräunte Butter

Blumenkohlcreme

Zubereitung

  1. Falls Sie frische Kammmuscheln verwenden, müssen Sie in einem ersten Schritt die Muscheln öffnen und säubern. Tiefgefrorene Muscheln legen Sie in eine Schüssel, lassen sie im Kühlschrank auftauen und anschließend auf Küchenpapier abtropfen.
  2. Kammmuscheln gut trocken tupfen, anschließend salzen und pfeffern.
  3. Bratpfanne erhitzen und die Kammmuscheln bei mittlerer Hitze in Rapsöl anbraten, ca. 2 Minuten auf jeder Seite.
  4. Die Muscheln auf einen Teller legen und die Butter in der Bratpfanne bräunen, ohne diese vorher zu reinigen.

Gebräunte Butter

  1. Schalotte, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Zitrone auspressen.
  2. Schalotte, Knoblauch und Butter in die Pfanne geben und anbraten, bis die Butter goldbraun ist.
  3. Die Pfanne von der Platte ziehen und Sojasauce, Petersilie und Zitronensaft einrühren.

Blumenkohlcreme

  1. Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und diese ca. 20 Minuten lang in Vollmilch und Wasser weich kochen.
  2. Wasser abseihen, Butter zugeben und die Röschen mit einem Stabmixer oder in einem Blender pürieren.
  3. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Die frisch gebratenen Kammmuscheln mit Blumenkohlcreme servieren und mit der gebräunten Butter übergießen.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie der Blumenkohlcreme nicht zu viel Cayennepfeffer zugeben, sonst kann sie leicht zu scharf werden.