Gebackener Kürbis mit gebratenen Jakobsmuscheln

Gebackener Kürbis mit gebratenen Jakobsmuscheln

Die Jakobsmuschel ist ein besonders edler Vertreter der kulinarischen Gattung Meeresfrüchte. Zusammen mit gebackenem Kürbis wird sie zum Star eines jeden Winter- oder Weihnachtsmenüs.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 5

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Die Kürbisse (bevorzugt Butternut-Kürbisse) waschen, trocknen und der Länge nach halbieren. Mit einem Löffel vorsichtig die Kerne entfernen, damit das Kürbisfleisch nicht verletzt wird. Die Hälften in Spalten schneiden. Das Kürbisfleisch rautenförmig rund 3 mm tief einritzen.

  2. Die Knoblauchzehen schälen, pressen oder sehr fein würfeln und mit dem Erdnussöl mischen. Rosmarin waschen und trocken schütteln. Kürbisspalten mit Meersalz bestreuen und gleichmäßig mit Knoblauchöl bestreichen. Je einen Rosmarinzweig auf die Kürbishälften legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) rund 30 Minuten backen.

  3. Kurz vor Ende der Backzeit die frischen, küchenfertigen Jakobsmuscheln waschen und trocken tupfen. In Olivenöl von beiden Seiten rund 1 Minute braten. Nach dem Braten die Muscheln halbieren und auf Tellern platzieren. Kürbisfleisch mit etwas Cayennepfeffer bestreuen, ebenfalls platzieren und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München