Carpaccio von der Jakobsmuschel mit Pfifferlingen und Parmesan-Crunch

Carpaccio von der Jakobsmuschel mit Pfifferlingen und Parmesan-Crunch

Carpaccio mal anders: Die feine Jakobsmuschel präsentiert sich unverfälscht und wird ergänzt von herbem Pfifferling und würzigem Parmesan.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 4

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Für den Parmesan-Crunch den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen und den Parmesan gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Auf mittlerer Schiene im Backofen goldbraun backen, herausnehmen und auf dem Blech vollständig auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen in unregelmäßige Stücke brechen.

  2. Die Pfifferlinge putzen. Die Zitronenthymianblätter abzupfen. Die Pilze in schäumender Butter rundum anbraten, salzen und pfeffern (Pfeffer aus der Mühle). Die Thymianblätter unter die Pilze mischen.

  3. Die ausgelösten Jakobsmuscheln waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Vier große Teller leicht salzen und pfeffern. Die Muscheln in dünne Scheiben schneiden und auf den vorbereiteten Tellern kreisförmig anrichten. Die Oberseite des Muschelfleisches mithilfe eines Pinsels mit Olivenöl (bevorzugt fruchtiges Olivenöl) bestreichen.

  4. Die Pfifferlinge jeweils in der Tellermitte platzieren, mit roten Pfefferbeeren bestreuen und den Parmesan-Crunch obendrauf setzen. Sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München

"Die besten Rezepte mit Pilzen"