Roggenmehlpanierter saurer Hering

Roggenmehlpanierter saurer Hering

Hering hat auf dem Speiseplan norwegischer Haushalte eine lange Tradition. Alte Traditionen sind uns zwar lieb, aber in neuen Varianten sind sie uns gleich noch lieber. Hier stellen wir ein Rezept mit eingelegtem Hering vor, der mit Roggenmehl paniert wird.

Schwierigkeit Schwer
Bewertung abgeben 1 5 5

Zutaten

Anzahl der Portionen

Lake

Servieren mit

Zubereitung

  1. Backofen auf 130 °C einschalten.

  2. Heringe entschuppen, mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier leicht trockentupfen.

  3. Heringe filetieren und das Rückgrat entfernen, den Schwanz dabei im Ganzen lassen. Bauchgräten wegschneiden.

  4. Heringsfilets mit Senf bestreichen, frischen Dill darauf legen und die Filets zusammenklappen.

  5. Eigelb und Senf auf einem Teller verrühren und auf einen weiteren Teller Roggenmehl geben.

  6. Die Heringe zuerst in der Ei-Mischung, danach im Roggenmehl wenden. Achten Sie darauf, dass der Fisch komplett mit Roggenmehl bedeckt ist.

  7. Die Filets bei starker Hitze in Butter braten, bis sie goldbraun sind. In eine feuerfeste Form legen, sobald sie fertig gebraten sind.

Lake

  1. Weißweinessig, Wasser, Zucker und Salz in einen Kochtopf geben, anschließend die übrigen Zutaten für die Lake.

  2. Aufkochen, über die Heringsfilets gießen und die Form für ca. 10 Minuten in den Backofen stellen.

Hering in Stücke schneiden und mit Lodde-Rogen, roten Zwiebelringen und Dill auf gekochten Kartoffelscheiben anrichten.

"Typisch norwegisch zu Ostern"