Matjes russisch mit Blini

Matjes russisch mit Blini

Wie wäre es mit einem russischen Klassiker zu Heilig Abend oder an Silvester? Dieses kalte Gericht eignet sich besonders gut für Feiern mit vielen Gästen und lässt sich auch als Buffet anrichten.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 3,33333

Zutaten

Anzahl der Portionen

Blini

Zubehör

Für den Fisch

Zubereitung

  1. Für die Blini die frische Hefe zerbröseln und mit Zucker, lauwarmer Milch und 50 g Mehl mischen und glatt rühren. Abgedeckt an einem warmen Ort rund 15 Minuten gehen lassen. Die Butter zerlassen und mit dem restlichen Mehl, Salz, Eiern und dem Hefevorteig zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort weitere 20 Minuten gehen lassen.

  2. Die Eier hart kochen, abschrecken und pellen. Eiweiß und Eidotter trennen und separat jeweils fein hacken. Die Gewürzgurken (groß) erst in Scheiben, dann in Streifen und schließlich in Würfel schneiden. Die Rote Bete ggf. pellen und wie die Gewürzgurken würfeln. Die Kapern hacken.

  3. Die Matjesfilets quer in mundgerechte Stücke schneiden und seitlich auf einem Vorspeisenteller anrichten. Gewürzgurkenwürfel in einer Reihe daneben anrichten. Mit gehacktem Eiweiß, Rote Bete-Würfeln, gehacktem Eigelb und gehackten Kapern ebenso verfahren.

  4. Aus dem Blini-Teig in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz 16 kleine Pfannküchlein backen (ca. 10 cm). Die Blini mit dem Matjes russisch servieren.