Labskaus vom Hering mit Wachtelspiegelei

Labskaus vom Hering mit Wachtelspiegelei

Ein Klassiker zum Heiligen Abend: Beim Labskaus trifft Hering auf Corned Beef, wunderbar ergänzt durch pikantes Gemüse und – zum festlichen Anlass – ein Spiegelei von der Wachtel.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Kartoffelpüree

Für den Fisch

Außerdem

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und kleinschneiden und mit dem Lorbeerblatt in Salzwasser garen. Schalotten schälen und fein würfeln. Gewürzgurken fein würfeln. Gekochte Rote Bete fein würfeln.

  2. Schalottenwürfel in etwas Olivenöl im zugedeckten Topf glasig dünsten. Nach rund drei Minuten das Corned Beef (gewürfelt) zufügen und mit erhitzen. Die Kartoffeln abgießen, das Lorbeerblatt entfernen und die erhitzte Gemüsebrühe unterstampfen. Corned-Beef-Masse unter die Kartoffeln heben, pikant abschmecken und warmhalten.

  3. Frische Heringfilets halbieren in Mehl wenden, abklopfen und in Butterschmalz von beiden Seiten 2–3 Minuten goldbraun braten. Erst nach dem Braten würzen.

  4. Die Schale der Wachteleier vorsichtig ansägen und die Wachteleier in eine kleine Schüssel gleiten lassen. Dabei darauf achten, dass das Eigelb nicht verletzt wird. Wachteleier einzeln in eine beschichtete Pfanne mit etwas Butter gleiten lassen und Spiegeleier braten.

  5. Zum Anrichten das Kartoffel-Corned-Beef-Püree auf einem großen, vorgeheizten Teller platzieren. Ein Wachtelspiegelei obenauf setzen. Zwei Heringsfiletstücke auf dem Teller anrichten und jeweils ein Häufchen Gewürzgurkenwürfel und Rote-Bete-Würfel daneben auftürmen. Heiß servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München