Hotdog mit Hering in Chili-Kaffee-Marinade und Rahmkraut

Hotdog mit Hering in Chili-Kaffee-Marinade und Rahmkraut

Dürfen wir vorstellen: Der vielleicht schärfste norwegische Hering aller Zeiten – nach dem Rezept von Spitzenkoch und Aromenpapst Stefan Marquard.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben 1 5 4,2

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Die Kaffeebohnen mit dem Chili mörsern und mit ca. einem EL Salz und dem braunen Zucker mischen. Die gut abgetropften und abgetupften Heringsfilets beidseitig mit dieser Mischung würzen.

  2. Das Sauerkraut mit Weißwein, Lorbeerblättern und Wacholderbeeren ca. 1/2 Std. köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und den Weißwein ganz einkochen lassen. Anschließend den Schmand unterrühren.

  3. Senf, Ketchup, Mayonnaise, gemischte Kräuter zu einer Sauce vermischen.

  4. Die warm gelegten Hotdog-Brötchen der Länge nach aufschneiden. Mit Sauerkraut belegen und mit einem Spritzbeutel die Sauce darauf verteilen. Zum Schluss die Heringsfilets der Länge nach halbieren und in die Brötchen legen.