Hering süß-sauer mit Shiitakepilzen

Hering süß-sauer mit Shiitakepilzen

Ein kaltes Fischgericht, das über Nacht zur Perfektion reift und gut zu warmen Beilagen schmeckt.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für die Marinade

Zubereitung

  1. Für die Marinade die Shiitakepilze putzen und die Stiele entfernen. 1 l Wasser mit Lorbeerblättern, Senfkörnern und zerdrückten Pimentkörnern aufkochen. Zucker, Salz und Pfeffer (aus der Mühle) dazugeben.

  2. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in die Marinade geben. Shiitakepilzköpfe zufügen. Reisessig aufgießen und alles bei mittlerer Hitze rund 10 Minuten ziehen und anschließend abkühlen lassen.

  3. Die küchenfertigen Heringe (à 200 g) waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, von außen und innen würzen und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und die Heringe in einer Pfanne in etwas Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Gebratene Heringe in eine tiefe Form legen.

  4. Die abgekühlte Marinade über die Heringe gießen, sodass diese ganz bedeckt sind. Im Kühlschrank mindestens zwölf Stunden marinieren. Als Beilage schmecken Bratkartoffeln oder Basmatireis.

"Die besten Rezepte mit Pilzen"