Gebackene Fjordforelle mit Knollensellerie-Creme und Apfel

Im Ofen gegarte Fjordforelle an Knollensellerie und Apfel

Fjordforelle schmeckt besonders gut, wenn sie nur leicht gegart wird. Denn dann bleibt das Fleisch schön saftig und sie behält ihren reichen Geschmack. Serviert mit frischem Saisongemüse ist dies ein Appetizer mit dem nichts schiefgehen kann.

Schwierigkeit Schwer
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Knollenselleriecreme

Für den Salat

Zubereitung

  • Ofen vorheizen und die Fjordforelle in gleich große Stücke schneiden. 
  • Backblech leicht mit Öl benetzen, mit Salz bestreuen und den Fisch darauf platzieren. 
  • Fjordforelle mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale bestreuen. 
  • Im Ofen für ca. 10 Minuten garen, bis die Fjordforelle eine Kerntemperatur von 42 °C erreicht hat. 

Knollensellerie-Creme 

  • Knollensellerie schneiden und in Salzwasser kochen bis der Sellerie weich ist. (ca. 10 Minuten) 
  • Wasser abgießen und den Sellerie mit Sahne und Butter in einem Mixer zu einer glatten Masse rühren. 
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Salat 

  • Sellerie in kleine Stückeschneiden und für ca. 1 Minute kochen. Dann Wasser abgießen und abkühlen lassen. 
  • Apfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. 
  • Sellerie und Apfel vermischen, mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Zitronensatz würzen. 

Die gebackene Fjordforelle mit Knollensellerie-Creme und Salat servieren. 

Tipp: Mit einem Parisienne-Ausstecher können Sie Apfelbällchen formen.