Fisch ist gut für unser Skelett

Fisch ist gut für unser Skelett

Fisch und Meeresfrüchte sind reich an Vitamin D und Kalzium und machen so unsere Knochen stärker.

Die Ernährung leistet bekanntermaßen einen entscheidenden Beitrag zur Knochengesundheit. Während bislang Milch und Milchprodukten die größte Wirkung auf die Knochendichte zugeschrieben wurde, lassen neuere Forschungen darauf schließen, dass Fisch, Meeresfrüchte und Obst für die Knochengesundheit eine zentrale Rolle spielen. Kalzium ist unverzichtbar für den Knochenaufbau und kommt in Fisch und Meeresfrüchten vor. Darüber hinaus benötigen praktisch alle Körperzellen Kalzium und wenn man über die Ernährung nicht genug davon aufnimmt, entzieht es der Körper den Knochen, denn diese fungieren als Kalziumspeicher.

  • Zwei Portionen Fisch und Meeresfrüchte pro Woche gehen, so konnte gezeigt werden, bei Männern und mehr noch bei Frauen mit einer höheren Knochenmineraldichte einher. Als besonders wirksam erwiesen sich dabei Fische, die reich an gesunden DHA-Fetten sind, beispielsweise Lachs, Forelle, Hering und Makrele.

  • Die natürlichen Omega-3-Fettsäuren in Fisch und Meeresfrüchten unterstützen die Wirkung von Vitamin D, einem essenziellen Vitamin, das die Kalziumaufnahme im Körper fördert. Vitamin D nimmt der Mensch nicht allein über die Nahrung auf, sondern bildet es selbst, wenn Sonne auf die Haut trifft. Das heißt, vor allem in den Wintermonaten mit kurzen Tagen und reduzierter Sonneneinstrahlung sind Fisch und Meeresfrüchte von besonderer Bedeutung.

  • Karies lässt sich durch die regelmäßige Aufnahme von Vitamin A, D, E und K sowie Kalzium, Phosphor, Magnesium und anderen Mineralstoffen entgegenwirken. Alle diese Stoffe sind in Fisch und Meeresfrüchten enthalten.