Wer hat den Matjes erfunden?

Wer hat den Matjes erfunden?

Der Grund, weshalb Matjes, der fast immer aus norwegischem Hering gemacht ist, nicht norwegischer Matjes, sondern holländischer Matjes heißt, ist ganz einfach:

1395 kam der Holländer Jan Pieter Beukelzoon auf die Idee, fangfrischen Hering in Salzlake einzulegen, um ihn zu konservieren. Damals gab es ja noch nicht die Kühlmöglichkeiten von heute und so versuchte man, den kostbaren frischen Hering länger haltbar zu machen.

Mit der neuen Technik konnte man frischen Hering plötzlich über lange Strecken in viele Länder der Erde transportieren. Der Hering wurde zur Hauptware der Hanse: Durch die längere Haltbarkeit der sog. Salzheringe, stieg die wirtschaftliche Bedeutung: Der Salzhering wurde zu einem der wichtigsten Exportartikel und hat sogar zur Entdeckung neuer Kontinente beigetragen.

Wie Matjes heute verarbeitet wird und worauf es beim "echten Matjes" ankommt, lesen Sie in "Was ist eigentlich ein Matjes?"