Spargel anbauen & ernten

Spargel anbauen & ernten

Über zahlreiche Jahrhunderte hat Spargel viele Feinschmecker aus allen Erdteilen begeistert. Deutschland ist heute im Spargelanbau ganz weit vorne. Die knackigen Stangen gehören hierzulande zu den beliebtesten Gemüsesorten überhaupt. So wird Spargel angebaut und geerntet.

Spargel ist heute das wichtigste Gemüse im deutschen Anbau. Und ein sehr langlebiges dazu, wenn es richtig angebaut wird. Bei sehr günstiger Witterung kann der Spargel pro Stunde bis zu 0,75 cm wachsen.

Grund und Boden

Am liebsten wächst der Spargel an einem Ort auf, der vor allem:

  • Wasser- und Luft-durchlässig ist,

  • sich im Frühjahr schnell erwärmt,

  • einen niedrigen Grundwasserspiegel hat,

  • Humusreich und tiefgründig ist und

  • der PH-Wert des Bodens ca. 5,8-6,3 PH beträgt.

Wichtig ist auch, dass niemals Spargel auf Spargel gepflanzt wird, sondern dazwischen ein Fruchtwechsel stattfindet.

Deutscher Spargel

Spargel ist heute das wichtigste Gemüse im deutschen Anbau. Rund 16.700 Hektar Land werden für den Spargelanbau genutzt*. Die größten Anbaugebiete sind Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Bayern, Hessen und Baden Württemberg. Pro Jahr werden in Deutschland etwa 55.000 Tonnen Spargel geerntet.

*Quelle: BMVEL, 2004

Spargel stechen
Spargel stechen

Wenn die weißen Spargelspitzen aus den Erd-Dämmen herauslugen, dann ist es Zeit für die Spargelernte. In Deutschland ist dies meist in der zweiten Aprilhälfte der Fall, hängt aber stark von den Witterungsverhältnissen ab. Die Spargelernste ist bis heute Handarbeit. Dabei wird der zu erntende Spargel sorgfältig und gründlich von der Erde freigelegt, um die Stange dann mit einer gebogenen Spargelkelle und einem vorsichtigem Griff unterhalb der Spargelspitze aus der Erde zu ziehen. Anschließend müssen alle entstandenen Erdlöcher wieder zugemacht werden.

Gestochen wird immer zu Tageszeiten, an denen etwas kühlere Temperaturen vorherrschen, meist am frühen Morgen und am Nachmittag, da dann der wasserhaltige Spargel nicht so austrocknet. Ist der Spargel gestochen, wird er auch sofort zugedeckt als Schutz vor Austrocknung.

Wussten Sie, dass…?

Grüner Spargel leichter zu ernten ist als weißer Spargel? Grünspargel wächst nämlich ebenerdig und ohne Dämme, so ist die Ernte weniger aufwendig und zeitintensiv. Wenn die Triebe eine Länge von 15 bis 20 cm erreicht haben, werden sie knapp unter der Bodenoberfläche einfach mit einem scharfen Messer abgeschnitten.