Lachs ist Brainfood - Lachs bringt Kindern Glück in der Schule

Lachs ist Brainfood - Lachs bringt Kindern Glück in der Schule

Gut aufpassen – in der Schule wie beim Essen. Denn Schüler lernen besonders effektiv, wenn sie mit den richtigen Nährstoffen ausgerüstet sind.

Lachs aus Norwegen ist dabei ein Glücksgriff: Er schmeckt und ist gerade für Kinder sehr gesund.

Wer knifflige Lehrerfragen beantworten und dabei auch noch wachsen soll, braucht eine Menge Energie. Lachs ist hier ein idealer Spender - sein Eiweiß kann der Körper besonders leicht aufnehmen und wandelt es in Energie um. Außerdem enthält Lachs große Mengen Omega-3-Fettsäuren. Die sind für Stoffwechsel und Zellaufbau lebenswichtig, können vom Körper aber nicht selbst produziert werden. Und besonders wichtig für alle Schulstarter: Omega-3 stärkt die Konzentrationsfähigkeit und sorgt die Ausschüttung von Glückshormonen.

"Es ist erwiesen, dass sich bestimmte Nahrungskomponenten, wie etwa Omega-3-Fettsäuren, positiv auf unsere Denkleistungen auswirken. Sie machen die Membrane des Gehirns flexibler, was förderlich für die Informationsspeicherung ist", bestätigt Prof. Dr. Gunter Eckert, Ernährungswissenschaftler an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main,"sehr gute Nachweise gibt es für die zur Gruppe der langkettigen Omega-3-Fettsäuren gehörenden Docosahexaensäure, von der besonders viel in fettreichen Kaltwasserfischen wie norwegischem Lachs vorkommt", so der Ernährungsexperte weiter.

Lachs enthält darüber hinaus weitere wertvolle Nährstoffe wie Kalzium, Magnesium und Jod sowie die Vitamine A, B6 und B12. Vitamin A zum Beispiel macht die Knochen stark und fest – das zahlt sich aus, wenn es im Sportunterricht hoch hergeht. 

Lachs nährwerttabelle